8:6 – Heimniederlage der Damen gegen Zuffenhausen

Zu unserem einzigen Sonntagsspiel traten wir gegen unseren Nachbarn aus Zuffenhausen an.

Obwohl unsere Gegnerinnen zu fünft waren und damit ihre optimalen Doppel stellen konnten, gelang unserem Star-Doppel Nicole Lanser und Patricia Steidinger ein deutlicher Sieg, während Sabine Wendt und Margit Müller sich gegen ihre Gegnerinnen nicht durchsetzen konnten.

Dass es Nicoles großer Tag werden sollte, zeichnete sich schon im ersten Einzel ab, als sie Ilona Banzhaf, die Nummer 1 in Zuffenhausen, niederkämpfte. Trotz anfänglicher Schwierigkeiten, wach zu werden, gelang Patricia ein 3:0-Sieg gegen Birgit Haußig.

Margit und Sabine verloren gegen ihre ersten Gegnerinnen, da sie nicht in ihr Spiel kamen und ihnen die Spielweise nicht lag.

In einem hart umkämpften Match, bei dem Ilona viel Glück hatte, verlor Patricia im fünften Satz 14:16. Dagegen war Nicole in Hochform und siegte gegen Birgit, wiederum im fünften Satz.

Im vierten Satz hatte Margit schon den Sieg gegen Tina Köhler vor Augen, als sie sich doch noch geschlagen geben musste. Für eine positive Überraschung sorgte Sabine, die das spannende Duell gegen Suzana Ivanovic im fünften Satz für sich entscheiden konnte.

Voll eingespielt trat Tina nun gegen Patricia an und ließ sie nicht so richtig in ihr Spiel kommen, weshalb Patricia ihr dann gratulieren musste. Währenddessen machte Margit ihr bestes Spiel gegen Ilona, wo sie sich dann in knappen Sätzen 1:3 geschlagen geben musste.

„Alles gewonnen“, lautete die Bilanz von Nicole, nachdem sie auch Suzana in ihre Schranken verwiesen hatte. Gegen Birgit konnte Sabine leider nicht punkten und Margit konnte nur etwas enttäuscht ihre Bilanz „alles verloren“ entgegnen, so dass in Summe kein Punkt eingefahren werden konnte.

Immerhin ist die Niederlage mit 8:6 der Grund, dass Zuffenhausen nun mit uns noch auf den Klassenerhalt hoffen darf.

Über die Unterstützung unserer Fans Udo Klenk und Markus Wanek und sogar des Bezirksvorstehers von Stuttgart-Mühlhausen, Ralf Bohlmann freuten wir uns sehr.

Da die Begegnung sehr knapp ausging, war schon fast 14 Uhr, als wir uns zu einem gemütlichen Mittagessen als Abschluss im Löwen niederließen.

Die nächsten Spiele sind am 7.3. um 18:30 Uhr zuhause gegen Beinstein, am 21.3. in Weiler und jeweils zuhause am 27.3. gegen Murrhardt, sowie zum Rundenabschluss am 28.3. gegen Weissach im Tal.

1.3.2015 Margit

Über ttmuehlhausen

TSV Stuttgart-Mühlhausen e.V. Abteilung Tischtennis
Dieser Beitrag wurde unter Spielberichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.